4 minute gelesen

Herzchakra

Das Herzchakra oder Anahata-Chakra ist das vierte der sieben Hauptchakren und befindet sich in der Mitte des Brustbeins. Es steuert die Liebe der Menschen zu sich selbst und zu den Menschen um sie herum und unterstützt Einfühlungsvermögen, Mitgefühl und Vergebung.

 

UMFANG DES HERZCHAKRA

Die sieben Chakra-Kristalle einschließlich des Herz-Chakras

Ort: Herz, Brust, oberer Rücken, Schultern

Element: Luft

Farbe: Grün

Bija Mantra (Keimsilbe): HAM (klingt wie Lama)

Sanskrit Name: Anahata (Bedeutung: ungeschlagen, unverletzt oder ungeschlagen)

Zweck:

Nervengeflecht: Herzgeflecht

Endokrine Drüse: Thymus

Recht: Zu lieben und geliebt zu werden

Hauptthemen: Liebe, Beziehungen, Sinn, Zugehörigkeit zur Menschheit

Ziele: Gleichgewicht, Mitgefühl, Selbstakzeptanz, gute Beziehungen

Exzessiv: Co-Abhängigkeit, schlechte Abgrenzung, besitzergreifend, eifersüchtig, narzisstisch

Mangelhaft: Schüchtern, einsam, isoliert, Mangel an Empathie, verbittert, kritisch

Schattenelement: Kummer, Groll

Auflösung: Mitgefühl; Empathie; Vergebung

 

Ursprünge des Herz-Chakras

Das Chakra-System entstand in Indien zwischen 1500 und 500 vor Christus. Es wurde zum ersten Mal in einem alten Text namens Vedas erwähnt, in dem die sieben primären Chakren vorgestellt werden.

In Sanskrit wird das Herzchakra Anahata Chakra genannt, was übersetzt so viel bedeutet wie ungeschlagen, unverletzt oder unbesiegt. Das Herzchakra kommt nach dem Wurzelchakra, dem Sakralchakra und dem Solarplexus-Chakra, gefolgt vom Kehlchakra, dem dritten Augenchakra und dem Kronenchakra. Insgesamt ergibt sich daraus das Chakra-Energiesystem des Körpers.

Chakra ist definiert als ein sich drehendes Energierad, das die Wirbelsäule hinauf zum Scheitelpunkt des Kopfes verläuft. Das Konzept der sieben Chakren kam in den 1880er Jahren aus den tantrischen Yogatraditionen in die westliche Welt und wird aufgrund der umfassenden Vorteile zunehmend studiert und praktiziert.

 

Funktionen des Herz-Chakras

Als viertes Chakra befindet sich das Herzchakra oder Anahata im Zentrum der sieben Chakren. Es spielt eine wesentliche Rolle im Chakra-System, indem es die unteren und oberen Chakren überbrückt. Mit dieser wichtigen Rolle kann ein ausgeglichenes Herzchakra die Harmonie und Leichtigkeit des Menschen in seiner göttlichen Erfahrung unterstützen. In unserem Herzen können wir unser ganzes Selbst annehmen.

Die Lebensenergie schlummert an der Basis der Wirbelsäule, bis sie durch Wellness-Praktiken wie Chakra-Meditation, Asanas, Pranayama und Gebet geweckt wird. Wenn die Herzenergie durch das vierte Chakra fließt, erleben die Menschen oft mehr Freude, Selbstwertgefühl und Selbstliebe. Dies hilft den Menschen, sich motiviert zu fühlen und ein tieferes Verständnis für ihren Lebenssinn zu entwickeln.

Herzchakra-Blockaden können sich negativ auf die Gesundheit des physischen Körpers und den mentalen Zustand auswirken. Einige der Symptome können sein:

 

Physikalische Symptome:

  • Schwache Durchblutung
  • Herzklopfen
  • Niedriger oder hoher Blutdruck

 

Psychische Symptome:

  • Ko-Abhängigkeit
  • Gefühl der Isolation
  • Furcht

Ein blockiertes Herzchakra erschwert es den Menschen, sich mit ihren Gefühlen zu verbinden und sich ihrer bewusst zu sein, was es schwierig macht, Selbstmitgefühl, Empathie oder Vergebung zu empfinden. Das macht es für Menschen schwierig, bedingungslose Liebe für die Menschen in ihrem Leben zu empfinden, was es schwierig macht, eine liebevolle Beziehung zu anderen zu haben.

Wer unter diesen Symptomen leidet, kann davon profitieren, einige der von uns empfohlenen Heilungsübungen für das Solarplexus-Chakra zu praktizieren, damit die Lebensenergie frei durch den menschlichen Körper fließen kann.


Wie man das Herzchakra öffnet

Viele Übungen unterstützen die Öffnung und den Ausgleich des Herzchakras. Hier sind einige Übungen, die das vierte Chakra ins Gleichgewicht bringen und heilen:

Kristalle: Kristalle können dazu beitragen, dass liebevolle Energie frei durch das Chakrasystem fließt. Sie können verwendet werden, indem man den Kristall während der Meditation auf das Chakra legt, ihn im Haus verteilt, als Schmuck trägt oder bei sich hat. Zusätzlich zu den meisten rosafarbenen Kristallen gibt es einige Kristalle, die für das Herzchakra nützlich sein können:

  • Jade: Gleichgewicht
  • Rhodochrosit: Trauma und Angst
  • Rosenquarz: Selbstliebe und Frieden
  • Malachit: Schutz und Liebe
  • Amazonit: Harmonie

Wiederholung von Affirmationen: Das laute, gedankliche oder schriftliche Wiederholen von liebevollen Affirmationen kann negative Energie reinigen und positive Gedankenmuster unterstützen. Einige Beispiele für positive Affirmationen, die die Gesundheit des Sakralchakras unterstützen, sind:

  • Es ist sicher für mich, hier zu sein.
  • Ich bin hier in meinem Körper und alles ist gut.
  • Die Erde unterstützt mich und erfüllt meine Bedürfnisse.
  • Mein Körper ist eine kostbare Ressource und wertvolle Intelligenz.
  • Ich liebe meinen Körper und vertraue auf seine Weisheit.
  • Ich bin in ein Feld des Überflusses eingetaucht.
  • Ich bin hier, ich bin wichtig, ich bin echt.

Yoga asana: Bestimmte Yogastellungen helfen, das Anahata-Chakra zu öffnen. Hier sind drei großartige Posen, die eine gesunde Ausrichtung durch das vierte Chakra unterstützen:

  • Camel Pose (Ustrasana): Beginnen Sie in kniender Position mit hüftbreit auseinander stehenden Knien und den Fußspitzen flach auf der Matte. Legen Sie die Hände auf den unteren Rücken. Verlagern Sie Ihren Blick nach oben und beginnen Sie langsam, sich nach hinten zu lehnen und Ihre Fersen zu strecken. Atmen Sie einige Male durch, bevor Sie die Stellung verlassen.
  • Sphinx-Pose (Salamba Bhujangasana): Legen Sie sich auf den Bauch und legen Sie die Ellbogen unter die Schultern. Drücken Sie die Schulterblätter nach unten und heben Sie den Brustkorb, wobei Sie das Gewicht auf die Unterarme verlagern. Atme einige Male in den Bauch ein, bevor du die Stellung verlässt.
  • Brückenhaltung (Setu Bandha Sarvangasana): Beginne auf dem Rücken liegend mit gebeugten Knien und den Füßen flach auf der Matte. Lege die Arme an die Seite und drücke die Hände auf den Boden. Atme ein, drücke in die Füße und hebe die Hüften zum Himmel. Halten Sie die Position drei bis fünf Atemzüge lang. Atmen Sie aus und senken Sie Ihren Körper ab.

Wenn keine dieser Methoden für Sie funktioniert, gibt es andere Möglichkeiten, blockierte Energie zu bekämpfen, wie z. B. das Schreiben eines Dankbarkeitstagebuchs, der Verzehr von grünen Lebensmitteln und die Selbstfürsorge. Durch die Heilung des Herzchakras kann sich der Einzelne gestärkt fühlen und körperliches Wohlbefinden erfahren.

 

Häufig gestellte Fragen

Was sind ätherische Öle für das Herzchakra?

Bestimmte ätherische Öle sind nachweislich wirksam für die Öffnung des Herzchakras. Diese können in einen Diffusor gegeben, verdünnt und auf die Haut des Herzchakras aufgetragen oder auf andere kreative Weise verwendet werden. Einige der Öle, die sich als wirksam erwiesen haben, wenn das Herzchakra blockiert ist, sind:

  • Rosenöl: für Liebe, Mitgefühl und Erleuchtung
  • Kiefernöl: zur Heilung von Traumata und zur Erweichung des Herzens

 

Was passiert, wenn man das Herzchakra öffnet?

Das Herzchakra ist der Torwächter für Emotionen, und Lebenstraumata führen oft zu energetischen Blockaden. Wenn sich das Herzchakra öffnet, können Menschen ihre vergangenen Kränkungen loslassen und ihre Seelen für Freundlichkeit, Mitgefühl und Vergebung öffnen.

Emotionen werden oft auf einer tiefen Ebene erlebt, nachdem sie verdrängt wurden. Dies ermöglicht es den Menschen, sich mit ihrem höheren Selbst zu verbinden und zu akzeptieren, was um sie herum geschieht, ohne zu urteilen. Dies ermöglicht einen ruhigen Zustand des inneren Friedens und der Entspannung.

Auch wenn dies alles positive Erfahrungen sind, kann es aufgrund des neuen Energieflusses zu Unwohlsein kommen, einschließlich Hitzewallungen, einer schweren Brust und Herzklopfen. Das ist nur die Art und Weise, wie sich der Körper an die kraftvolle Energie im Herzzentrum anpasst.

 

Warum brennt mein Herzchakra?

Wenn das Herzchakra aufgrund von Chakra-Heilungsübungen brennt, stellt sich der Körper auf die Energie des Herzens ein. Hitze und Hitzewallungen werden oft erlebt, wenn sich das Herzchakra öffnet und können in unerwarteten Wellen auftreten.

 

ANAHANA CHAKRA-RESSOURCEN

CHAKRA WIKIS

Chakren

Wurzelchakra

Sakralchakra

Solar Plexus Chakra

Herz-Chakra

Kehlkopf-Chakra

Third Eye Chakra

Kronenchakra

 

Referenzen

Welche Beweise gibt es für die Existenz von Chakren?

Die Symptome des Herz-Chakra-Erwachens, die man kennen sollte - SYLVIA SALOW

Sakralchakra: Lage, Bedeutung, Ausgleich und mehr

Essentielle Öle für die Chakren: Ausgleichen und Heilen mit heiligen Düften

(PDF) Die physiologische Grundlage des Yoga-Chakra-Ausdrucks

 

Yin Yoga

Yin-Yoga ist eine Übung, die in einem langsamen Tempo mit einer Reihe von verschiedenen Posen durchgeführt wird. Der Hauptunterschied besteht darin,...

Read More

Restorative Yoga

Fühlen Sie sich gestresst? Wenn Ihr Körper müde ist, dann könnte Restorative Yoga genau das sein, wonach Sie suchen. Es hilft Ihnen, sich zu...

Read More

Pranayama Yoga

Pranayama-Yoga ist eine Art von Yoga, die sich auf den Atem konzentriert. Diese Art von Yoga kann helfen, Ihr Atmungssystem zu verbessern und auch...

Read More