4 minute gelesen

Kronenchakras

Das Kronenchakra ist das letzte der sieben Chakren oder Energiezentren, das sich am oberen Ende des Kopfes befindet und für spirituelles Bewusstsein und Transformation steht.

 

Übersicht über das Kronenchakra

Kronenchakra Geistige HeilbehandlungOrt: Oberer Teil des Kopfes (Großhirnrinde)

Farbe: Violett bis Weiß (enthält alle Farben)

Element: Gedanke

Bija Mantra (Keimsilbe): keine (Stille)

Sanskrit Name (Bedeutung): Sahasrara (Bedeutung: Wurzel, Fundament)

Zweck: Erleuchtung, Bewusstsein, Bewusstheit oder spirituelle Verbindung

Nervengeflecht: plexus

Endokrine Drüse: Zirbeldrüse

Mudra: (Bild)

Yantra: (Bild)

 

Ursprünge des Kronenchakras

Das Chakra-System entstand in Indien zwischen 1500 und 500 vor Christus. Der alte Text, die Veden, ist der erste, der die sieben primären Chakren vorstellt. Das Kronenchakra ist das letzte der sieben Chakren oder Energiezentren, das sich am oberen Ende des Kopfes befindet und für spirituelles Bewusstsein und Transformation steht. In Sanskrit wird das Sakralchakra Sahasrara Chakra genannt, was auf Englisch "thousand-petals" bedeutet und eine tausendblättrige Lotusblume darstellt.

Das Kronenchakra ist das höchste Chakra. Es folgt auf die anderen sechs Chakren, darunter das Wurzelchakra, das Sakralchakra, das Solarplexus-Chakra, das Herzchakra, das Halschakra und das dritte Augenchakra. Das Kronenchakra bildet zusammen mit den unteren Chakren das feinstoffliche Energiesystem. Das Sahasrara ist der Eintrittspunkt für die menschliche Lebenskraft, die aus dem Universum in das Energiesystem des Körpers strömt.

Das Wort Chakra ist ein "sich drehendes Rad" von Energie, das die Wirbelsäule auf und ab läuft. Jeder Energiewandler steht in Beziehung zu verschiedenen emotionalen und physischen Funktionen im menschlichen Körper. Das Konzept der sieben Chakren kam in den 1880er Jahren aus den tantrischen Yogatraditionen in die westliche Welt und wird auch heute noch wegen seiner umfassenden Vorteile verwendet.

 

Funktionen des Kronenchakras

Das siebte Chakra spielt eine wesentliche Rolle im Chakra-Energiesystem. Das Chakra, das den Scheitel des Kopfes umgibt, repräsentiert das universelle Bewusstsein. Es beeinflusst die Gehirnfunktionen, einschließlich Intelligenz, Konzentration und Gedächtnis. Wenn sich das Kronenchakra öffnet, erleben Menschen oft spirituelles Wachstum, unendliche Weisheit und ein höheres Bewusstsein. Durch die Stärkung der Verbindung zu ihrem Geist oder ihrer Seele gewinnen die Menschen ein Gefühl der Einheit, der Macht und der Selbsterkenntnis.

Die erleuchtete Weisheit und die spirituelle Kraft verhelfen den Menschen zu einem tieferen Verständnis der physischen Welt um sie herum. Dies kann eine positive Lebenseinstellung unterstützen und dabei helfen, Hindernisse im Alltag zu überwinden.

Die Lebensenergie schlummert an der Basis der Wirbelsäule, bis sie durch Wellness-Praktiken wie Meditation und Kronenchakra-Yogastellungen geweckt wird. Wenn die Energie frei durch den Körper fließt, erleben die Menschen oft eine erhöhte geistige Klarheit, Spiritualität und eine Verbindung zu ihrem höheren Selbst.

Ein unteraktives Kronenchakra und ein überaktives Kronenchakra können sich negativ auf die körperliche und geistige Gesundheit auswirken. Einige der möglichen Symptome sind:

 

Physikalische Symptome:

  • Schwache Koordination
  • Ungleichgewicht
  • Kopfschmerzen/ Kopfschmerzen

 

Psychische Symptome

  • Unschärfe
  • Verwirrung
  • Schwache Verbindung zur Außenwelt
  • Emotionale Blockaden

 

Wer eines dieser Symptome verspürt, hat möglicherweise ein unausgewogenes oder unteraktives Kronenchakra. Üben Sie einige der von uns empfohlenen Kronenchakra-Heilübungen, damit die Energie frei durch den physischen Körper fließen kann.

Wie man sein siebtes Chakra heilt

Die Lebensenergie, die durch das Sahasrara Chakra nach oben strahlt, hilft, das Kronenchakra auszugleichen. Viele Praktiken können ein Ungleichgewicht des Kronenchakras beheben und das allgemeine Wohlbefinden unterstützen.

Hier sind einige Übungen, die das siebte Chakra heilen:

Wiederholung von Affirmationen: Das laute, gedankliche oder schriftliche Wiederholen positiver Affirmationen kann negative Energie und Gedankenmuster reinigen und positive Gedankenmuster schaffen. Hier sind einige Affirmationen, die die Gesundheit des Chakras des dritten Auges unterstützen:

  • "Ich verbinde mich leicht mit dem Geist."
  • "Ich bin in Klarheit über mein inneres Wissen."
  • "Ich bin reines Licht und Liebe."

Praktizieren Sie Yoga: Das Praktizieren von Yogastellungen hilft, das siebte Chakra zu öffnen, so dass die Energie des Kronenchakras frei durch den Körper fließen kann. Hier sind drei großartige Posen, die eine gesunde Ausrichtung durch das dritte Augenchakra unterstützen:

  • Lotus (Padmasana): Setze dich mit gestreckten Beinen vor dich auf den Boden. Beuge das rechte Knie zur Brust, dann das linke und ziehe die Knie so nah wie möglich zusammen. Legen Sie Ihre Hände mit den Handflächen nach oben auf Ihre Knie. Halten Sie die Position eine Minute lang oder während Ihrer Meditation oder Ihres Pranayamas, falls zutreffend.
  • Gestützter Schulterstand (Salamba Sarvangasana): Beginne im Sitzen. Rollen Sie sich nach hinten und verlagern Sie das Gewicht auf Ihre Oberarme. Beugen Sie die Ellbogen und legen Sie die Hände auf den unteren Rücken. Wenn Sie sich wohl fühlen und im Gleichgewicht sind, strecken Sie die Beine aus und bilden eine senkrechte Linie. Atmen Sie drei bis fünf Mal ein und verlassen Sie die Yogastellung.
  • Gebundener Winkel im Liegen (Supta Baddha Konasana): Legen Sie sich auf den Rücken und beugen Sie die Beine, so dass die Füße flach auf dem Boden stehen. Öffnen Sie sanft die Knie und drücken Sie die Fußsohlen zusammen. Dies ist eine erholsame Yogastellung, also halten Sie diese Position so lange, wie Sie möchten.

Ätherische Öle: Bestimmte ätherische Öle sind wirksam für die Öffnung des Kronenchakras. Diese können in einen Diffusor gegeben, verdünnt und auf die Haut der Chakra-Stelle aufgetragen oder auf andere kreative Weise verwendet werden. Einige der Öle, die sich als wirksam erwiesen haben, wenn das Chakra blockiert ist, sind:

  • Chinese Rice Flower (Aglaia Odorata): Unterstützt geistiges Wachstum und Weisheit.
  • Weiße Lotusblume (Nelumbo Nucifera): Verstärkt die Lektionen der anderen sechs Chakren und unterstützt das vollständige Bewusstsein.

Zusätzliche Kronenchakra-Übungen für das Gleichgewicht sind Meditation, körperliche Aktivität und Weiterbildung durch Bücher und Podcasts. Bringen Sie das Kronenchakra heute ins Gleichgewicht, indem Sie sich mit sich selbst, anderen und dem größeren Universum verbinden.

 

Häufig gestellte Fragen

Was ist die Erweckung des Kronenchakras?

Das Erwachen des Kronenchakras ist ein universeller Energiefluss durch das Chakrasystem und spirituelle Erleuchtung. Weißes Licht repräsentiert dieses Erwachen.

 

Was ist die Bedeutung des weißen Kronenchakras?

Das Kronenchakra ist das spirituelle Zentrum und unsere Verbindung zum göttlichen Bewusstsein und zu unserem ganzen Wesen oder höheren Selbst. Es ist das Reich der Potentialität und die Quelle der Schöpfung, aus der sich die gesamte materielle Welt manifestiert. Aus diesem Grund wird die Farbe Weiß mit dem Kronenchakra assoziiert, da sie alle Farben des Spektrums enthält. Man sagt, dass das Tragen von weißer Kleidung die gesamte Aura verstärkt.

 

Wie kann man sein Kronenchakra schützen?

Menschen können ihr Kronenchakra schützen, indem sie Chakra-Öffnungs- und Heilungsübungen durchführen. Die Aufrechterhaltung psychischer Grenzen kann auch negative oder schädliche Energie abwehren. Traditionell wird eine Kopfbedeckung wie ein Schal oder ein Turban getragen, um die Schädelknochen zu stabilisieren und die im Scheitelbereich fließende Energie einzudämmen und zu schützen.

Eine weitere, in diesem Artikel noch nicht erwähnte Methode ist die Verwendung von Chakra-Heilsteinen oder Kristallen. Diese können verwendet werden, indem man sie während der Meditation auf das Chakra legt, sie in der Wohnung verteilt, als Schmuck trägt oder bei sich trägt. Einige Chakrakristalle, die helfen, das Kronenchakra zu schützen und zu heilen, sind:

  • Klarer Quarz: Reinigt negative Energie und bringt das Chakrensystem ins Gleichgewicht.
  • Lepidolith: Wirkt als Brücke zu höherem Bewusstsein, unterstützt innere Weisheit und Spiritualität.
  • Labradorit: Wirkt auf alle höheren Chakren und hilft, sich mit seinem höchsten Selbst zu verbinden.

 

Warum kribbelt mein Kronenchakra?

Wenn Ihr Scheitel kribbelt, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass sich Ihr Scheitelchakra öffnet oder sich auf eine neue Position ausrichtet. Während dieser Zeit kann es sein, dass du ein überaktives Kronenchakra hast. Das ist der Fall, wenn zu viel Energie durch das Kronenchakra strömt. Weitere mögliche Symptome für ein sich öffnendes Sahasrara-Chakra sind Kopfschmerzen und Schwindelgefühl. Im Anschluss an die körperlichen Symptome ist es wahrscheinlich, dass Sie eine Veränderung der Denkmuster und eine Loslösung vom physischen Körper und von irdischen Dingen erleben.

 

ANAHANA CHAKRA-RESSOURCEN

CHAKRAS WIKIS

Chakren

Wurzelchakra

Sakralchakra

Solar Plexus Chakra

Herz-Chakra

Kehlkopf-Chakra

Third Eye Chakra

Kronenchakra

 

Referenzen

Die physiologische Grundlage des Yoga-Chakra-Ausdrucks.

Kronenchakra: Alles, was Sie über das Sahasrara wissen müssen

Essentielle Öle für Chakren

 

Yin Yoga

Yin-Yoga ist eine Übung, die in einem langsamen Tempo mit einer Reihe von verschiedenen Posen durchgeführt wird. Der Hauptunterschied besteht darin,...

Read More

Restorative Yoga

Fühlen Sie sich gestresst? Wenn Ihr Körper müde ist, dann könnte Restorative Yoga genau das sein, wonach Sie suchen. Es hilft Ihnen, sich zu...

Read More

Pranayama Yoga

Pranayama-Yoga ist eine Art von Yoga, die sich auf den Atem konzentriert. Diese Art von Yoga kann helfen, Ihr Atmungssystem zu verbessern und auch...

Read More