5 minute gelesen

Namaste Bedeutung

Am Ende jeder Yogastunde werden Sie höchstwahrscheinlich auf einen sehr vertrauten Spruch stoßen - Namaste. Aber was bedeutet er? Woher stammt er? Warum wird es in der Meditations- und Yogagemeinschaft so häufig zur Begrüßung und Verabschiedung verwendet? Verwenden wir Namaste richtig und wie beabsichtigt?

 

Der Ursprung des Wortes Namaste

die Bedeutung von Namaste verstehen

Der Ausdruck Namaste ist ein Sanskrit-Wort, das viele Bedeutungen hat. Die wörtliche Übersetzung lautet "Ich verbeuge mich vor dir", wobei nama "verbeugen" und te "zu dir" bedeutet. Wenn du jedoch einen Yogalehrer fragst, wird er dich schnell über die Bedeutung von Namaste aufklären, die von der wörtlichen Übersetzung abweicht.

Die eigentliche Bedeutung von Namaste ist "Ich verneige mich vor dem Göttlichen in dir". Wie kommt das? Das Wort Namaste ist tief in der hinduistischen und indischen Kultur verwurzelt, was sich auf die endgültige Bedeutung dieses berühmten Ausdrucks auswirkt. Es gibt einen Glauben mit hinduistischen Wurzeln, der besagt, dass "Gott in jedem Menschen wohnt". Daher verdient jede Person, die Sie mit Namaste begrüßen, eine Verbeugung vor dem Göttlichen. Namaste ist eine Art, einem anderen Menschen und dem Göttlichen in ihm Respekt und Ehre zu erweisen. Wenn du Namaste zu jemandem sagst, erkennst du die Heiligkeit in ihm an. Du erkennst an, dass er nicht nur ein physischer Körper ist, sondern ein Wesen aus Licht und Liebe.

Es gibt andere Interpretationen von Namaste, die Sie vielleicht besser finden, wie zum Beispiel:

  • Ich ehre den Ort in dir, an dem das gesamte Universum wohnt.
  • Meine Seele erkennt deine Seele.
  • Wir sind alle gleich.
  • Wir sind eins.
  • Mein Geist verneigt sich vor deinem Geist.
  • Ich ehre den Ort in dir, der derselbe ist wie derjenige in mir.

 

Wie man Namaste richtig ausspricht

wie man namaste ausspricht

Das Wort "Namaste" klingt wie "Nah Mah Stay", wobei die Betonung auf der letzten Silbe liegt. Sprechen Sie es mit einer leichten Verbeugung und mit vor dem Herzen zusammengepressten Händen aus. Die Geste des Namaste wird oft von einem sanften Lächeln begleitet, einem Zeichen des Respekts und der Liebe. Wenn Sie Namaste sagen, erkennen Sie das Göttliche in der anderen Person an und zeigen ihr, dass Sie sie so schätzen, wie sie ist. Die Namaste-Geste ist eine Erinnerung an den Frieden und die Einheit, die in der Welt existieren.

 

Namaste Geste: Anjali Mudra

Die Namaste-Handgeste oder Anjali-Mudra wird ausgeführt, indem man die Handflächen vor dem Herzen zusammenführt und den Kopf leicht senkt. Die Hände befinden sich in einer Gebetshaltung, wobei sich die Fingerspitzen berühren und die Daumen in der Nähe des Herzens ruhen.

Die Hände vor dem Herzchakra stehen für das Zusammentreffen der Energie des Einzelnen mit der universellen Energie, die uns alle umgibt und eine spirituelle Verbindung schafft. Das Namaste bedeutet die Art und Weise, einer anderen Person und dem Göttlichen in ihr Respekt und Ehre zu erweisen.

 

Wo und wann sollten Sie Namaste verwenden?

wo und wann Namaste zu verwenden ist

In letzter Zeit ist eine Debatte darüber entbrannt, ob es angemessen ist, Namaste in Yogakursen oder als allgemeinen Gruß in der westlichen Welt zu verwenden. Im südasiatischen Raum, insbesondere in Indien und Nepal, ist Namaste ein Gruß, der verwendet wird, um Personen mit großem Respekt, Autorität, ältere Menschen, Lehrer, Gurus oder andere ehrenwerte Personen anzusprechen.

Als Namaste in den westlichen Ländern populär wurde, begannen die Menschen, es mehr und mehr als Gruß nach oder vor einer Yogastunde zu verwenden. Es ist jedoch wichtig, sich an den Ursprung und die Geschichte von Namaste zu erinnern und es vor übermäßigem Gebrauch zu schützen.

Behandeln Sie Namaste mit Respekt, so wie Sie die Person, die Sie mit diesem göttlichen Ausdruck begrüßen, behandeln würden.

 

Namaste in einer Yogapraxis

Namaste wird in der Yogapraxis oft verwendet, um eine Yogastunde zu beginnen und zu beenden. Es erinnert uns daran, dass wir alle miteinander verbunden sind und uns gegenseitig respektvoll behandeln sollten. Namaste kann auch als eine Form der Meditation verwendet werden, die sich auf den Atem und die Heiligkeit des gegenwärtigen Moments konzentriert. Oft sagt der Yogalehrer am Ende der Praxis "Namaste, meine Freunde" zu den Schülern und hält eine kleine Pause mit in Anjali Mudra gepressten Händen. Dies erinnert uns daran, dass wir alle miteinander verbunden sind und uns gegenseitig mit Freundlichkeit und Liebe behandeln sollten.

Surya Namaskar, der Sonnengruß, ist eine Standardreihe von Körperhaltungen, die in vielen Yogaklassen verwendet wird. Es ist eine Übung zur Ehrung der Sonne, die als die Quelle allen Lebens gilt. Surya bedeutet "Sonne", und Namaskar bedeutet "Verbeugung". Beim Surya Namaskar verneigt man sich also vor der Sonne, um ihre lebensspendende Energie zu ehren. Viele Asanas beinhalten das Zusammenpressen der Hände vor dem Herzchakra in der Namaste-Position.

 

 

Die Vorteile eines Lebens mit Namaste

die Vorteile eines Lebens mit Namaste

Wenn Sie Ihr Leben mit der Namaste-Mentalität leben, werden Sie ständig daran erinnert, dass alle Dinge miteinander verbunden sind. Diese Erinnerung fördert ein Gefühl des Friedens und der Einheit in dir selbst und in deinem Umfeld. Namaste ermutigt dazu, andere mit Respekt und Mitgefühl zu behandeln und hilft Ihnen, das Göttliche in jedem Menschen zu sehen. Wenn Sie nach der Namaste-Methode leben, werden Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit Glück erleben

und Zufriedenheit, und es fällt Ihnen leichter, mit den Herausforderungen umzugehen, die sich Ihnen stellen.

Zitate über Namaste, die Sie inspirieren

Die Praxis von Namaste kann ein Gefühl von tiefem Frieden und Einheit hervorrufen. Hier sind ein paar Zitate über Namaste, die dich inspirieren werden, dein Leben mit Ehrfurcht und Respekt zu leben:

"Die höchste Form des Respekts ist, wenn man sich vor dem Göttlichen in jemandem verneigt." - Rumi.

"In der Praxis von Namaste erkennen wir das Licht in anderen und in uns selbst an. Wir ehren die Heiligkeit allen Lebens." - Lisa Englehardt.

"Namaste ist nicht nur ein Wort. Es ist eine Haltung, ein Verständnis und eine Lebensweise." - Amit Ray.

"Wenn du Namaste praktizierst, verbindest du dich mit dem Göttlichen in dir und anderen. Es ist eine Geste der Liebe, des Respekts und der Einigkeit." - Deepak Chopra.

"Namaste ist das Licht in mir, das das Licht in dir erkennt." - Unbekannt.

"Namaste ist die Anerkennung des göttlichen Lichts, das in allen Dingen existiert."-Unbekannt.

"Wenn du Namaste sagst, erkennst du den Gott in dir selbst und in der anderen Person an." -Unbekannt.

"In jeder Seele gibt es ein Licht, und wenn wir dieses Licht in anderen sehen, nennt man es Namaste." -Unbekannt.

"Wenn du Namaste sagst, erkennst du die Heiligkeit allen Lebens an". -Unbekannt.

Die tägliche Namaste-Praxis (wo es angebracht ist oder privat) kann Ihnen helfen, ein Gefühl von tiefem Frieden und Einheit zu erfahren. Wenn Sie das Göttliche in sich selbst und in anderen ehren, werden Sie feststellen, dass Ihr Leben freudiger und zufriedener wird. Namaste ist eine Lebensweise, die auf Liebe, Respekt und Mitgefühl beruht. Es erinnert uns daran, dass wir alle miteinander verbunden sind und dass wir das gleiche Potenzial für Großartiges haben. Ein Leben mit Namaste wird Sie glücklicher, gesünder und erfüllter machen.

 

Häufig gestellte Fragen zu Namaste

Fragen zur Bedeutung von Namaste

Ist es in Ordnung, Namaste zu sagen?

Ja, es ist völlig in Ordnung, Namaste zu sagen. Viele Menschen empfinden es als ein bedeutungsvolles und schönes Wort, solange Sie die Wurzeln dieses heiligen Ausdrucks respektieren und ihn dort verwenden, wo er angebracht ist. In südostasiatischen Ländern sollten Sie sich mit Namaste zurückhalten, da es eine Anrede ist, die Älteren, Lehrern, Gurus und anderen ehrenwerten Persönlichkeiten vorbehalten ist.

Warum sagen Yogalehrer Namaste?

Yogalehrer sagen am Ende einer Yogastunde oft Namaste, um ihren Schülern für ihr Kommen zu danken. Es ist auch eine Geste des Respekts und der tiefen Wertschätzung. Ein Lehrer sollte es vermeiden, Namaste absichtslos zu benutzen oder zu signalisieren, dass die Stunde vorbei ist und die Yogis den Raum verlassen können.

Ist Namaskar dasselbe wie Namaste?

Namaskar und Namaste sind beides hinduistische Begriffe, die Respekt bedeuten. Obwohl sie austauschbar verwendet werden, gibt es einen kleinen Unterschied zwischen den beiden Begriffen. Während Namaskar eine formellere Art ist, Respekt zu zeigen, ist Namaste ein eher informeller Ausdruck.

ANAHANA CHAKRA RESSOURCEN

CHAKRA WIKIS

Chakren

Wurzelchakra

Sakralchakra

Solarplexus-Chakra

Herz-Chakra

Kehlkopf-Chakra

Drittes Auge Chakra

Kronenchakra

Chakra-Symbole

Chakra-Farben

Chakra-Steine und Chakra-Kristalle

CHAKRA-BLOGS

Chakra-Meditation

Wie Sie Ihr Drittes Auge öffnen

Wie man Chakren entblockiert

Chakra-Affirmation

Was sind Chakren?

Om Namah Shivaya

Namaste Bedeutung

Ressourcen

Was ist die Bedeutung von Namasté?

Was bedeutet "Namaste" eigentlich?

Die Bedeutung von Namaste: Warum sagen wir im Yoga Namaste?

Die Bedeutung von Namaste

Was ist Ischias

Was ist Ischias

Von Ischias spricht man, wenn der Ischiasnerv, der längste und breiteste einzelne Nerv im Körper, gereizt oder gequetscht wird. Der eingeklemmte Nerv...

Continue Reading
Was ist rheumatoide Arthritis

Was ist rheumatoide Arthritis

Alles, was Sie über rheumatoide Arthritis, eine weit verbreitete entzündliche Autoimmunerkrankung, wissen sollten.

Continue Reading
Was ist Plantarfasziitis

Was ist Plantarfasziitis

Plantarfasziitis ist eine Erkrankung, die auftritt, wenn sich das dicke Gewebeband an der Unterseite des Fußes, die so genannte Plantarfaszie,...

Continue Reading